27.11.2015 - Vorkonferenz: "Nachsorgemodelle bei Entwicklungsstörungen und chronischen Erkrankungen"

 Vorkonferenz am 27. November 2015

Nachsorgemodelle bei Entwicklungsstörungen

und chronischen Erkrankungen

 

Vorkonferenz

Das Ziel der frühen Diagnosestellung von Entwicklungsstörungen impliziert zugleich eine langfristige Perspektive hinsichtlich der Behandlung und Begleitung eines Kindes und seiner Familie. Modelle der prospektiven Entwicklungsvorsorge planen systematisch die erforderlichen pädiatrischen/neuropädiatrischen und entwicklungspsychologischen Untersuchungsschritte im Kindes- und Jugendalter. Die Behandlungsplanung wird auf die Entwicklungsaufgaben für Kind und Familie, die verfügbaren therapeutischen, pädagogischen und sozialen Förderstrategien und die langfristige Prognose der Entwicklungsstörung abgestimmt. Namhafte Experten präsentieren dieses Vorgehen anhand ausgewählter Störungsbilder.

Volker Mall, München, Friedrich Voigt, München

 

Für das Freiwillige Fortbildungszertifikat der Bayerischen Landesärztekammer wird die Vorkonferenz mit 5 Punkten anerkannt.

 

... mehr erfahren Sie hier (PDF-Dokument), oder telefonisch 089 72469040 

 ______________________________________________________________________________________________________________________